Freitag der 13. - Blutiges Real-Life-Video stellt Gameplay-Szenen nach

Das Videospiel Freitag der 13. zeigt sich im blutigen Real-Life-Video. Bilderquelle: True Mobster
Das Videospiel Freitag der 13. zeigt sich im blutigen Real-Life-Video. Bilderquelle: True Mobster

Von Frank Moers, 25.03.2017, 09:00 Uhr. Brutales Real-Life-Video zu Freitag der 13. - Das Videospiel erschienen. Der YouTube-Kanal von True Mobster hat sein neuestes Werk in Form eines blutigen Videos veröffentlicht, in dem die Akteure Gameplay-Szenen aus dem kommenden Horror-Titel nachspielen. Achtung: Das Video ist nicht für Kinder und die zarten Naturen unter uns geeignet!

Das kommende auf der Unreal Engine 4 basierende Horror-Spiel Freitag der 13. war Anlass für den YouTube-Kanal True Mobster, ein neues Video zu kreieren, das sich dem Videospiel von Gun Media widmet. Der genannte Channel auf dem Videoportal von Google hat in der Vergangenheit bereits mit diversen Filmchen mit dem Fokus auf  Games auf sich aufmerksam gemacht. Dass es insbesondere in dem neuen Video zu Freitag der 13. brutal und blutig zugeht, versteht sich von selbst. Auch Gun Media geizt in seinem kommenden Horrorspiel nicht gerade mit Pixelblut. Seht am besten selbst. Das Video nehmt ihr wie gewohnt im Anschluss dieser Meldung in Augenschein. An diese Stelle sei eindringlich darauf hinzuweisen, dass die gezeigten Bilder aufgrund des hohen Gewaltgrades keinesfalls für Kinder geeignet sind!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0